Was gibt's Neues?

28.07.17

"Olympische Sommerspiele" Jugendabteilungen

Über 60 Kinder fanden den Weg in den Rathaushof. Damit hatten Lisa Hensle und Christine Zöllner nicht gerechnet, als man in die Organsiation ging.
Umso glücklicher sind wir, das alles sehr gut funktioniert hat. Wieder einmal eine Top-Aktion unserer Jugend.

Bilder auf  Facebook und Berichte findet Ihr in der BZ
 


 

14.07.17

Bi uns gibts immer was zum dua

Die fasnetfreie Zeit nutzt der Narrenrat gerade um die Satzung zu überarbeiten. Jeder verein sollte sich weiterentwicklen und auch die Gesetzeslage bleibt nicht gleich. Wir arbeiten mit Hochdruck an Satzung, Geschäfts- und Ehrenordnung um diese in der diesjährigen Generalversammlung zu präsentieren.
Natürlich haben wir das Stazungswochenende auch ein bissl als Teambuildingevent verwendet :-)

Fotos davon findet ihr auf unserer Facebookseite.




03.03.17

WOOOW was e Fasnet


 
„Wie scheen die Fasnet war in Nordwiel“ so hören wir es gerne von überall her.
Sie war es wirklich. Angefangen schon vor den närrischen Tagen mit der Frauefasnet einem fulminanten Bunde Obe mit ausverkaufter Halle.
Rekord ist das Schlagwort dieses Jahr, dank Wetter und vieler Narren war fast jede Veranstaltung so gut besucht wie noch nie
Am Schmutzige Dunschdig ein schöner Hemdglunkerumzug und ein Unglaublicher Preismaskeball. 13 Gruppen mit über 120 Maskenträgern. Eine Gruppe schöner als die Andere und Teilnehmer im Alter von 15 bis Ü65 zeigen das was die Fasnet in Nordweil ausmacht. Jung und Alt, Groß und Klein feiern gemeinsam Fasnet und erhalten somit ein Stück Heimat.

Freitag zogen über 40 original Bachdatscher durchs Dorf und machten die Straßen unsicher, bevor die Jugendparty erst Jung und dann Alt in den Bachdatscherkeller lockte.

Am Fasnetsamschdig war der Querbeetmarkt ab 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr ein echter Publikumsmagnet. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich alle über eine ausgelassene Fasnetstimmung am Bachdascherbunnen.

Fasnetsundig stand der Umzug in Kenzingen auf dem Programm an dem sich alle Nordweiler Gruppen beteiligten. Ein voller Bus brachte alle Nordweiler Narren zurück ins Narrennescht, wo am Abend die Maskeli schnurre gingen.

Am Fasnetsmändig platze Nordweil dann fast aus allen Nähten. Nachdem der Ort durch den Narrenrat geweckt wurde konnten weit über 1.000 Zuschauer einen wunderschönen Fasnetumzug mit 35 Gruppen und über 500 Teilnehmern bestaunen. Der Wettergott war den Narren gut gesonnen und alle feierten gemeinsam ein ausgelassenes aber friedliches Narrenfest. Es war ein wunderschöner Tag von dem wir mit Sicherheit noch lange erzählen werden.

Leider war das gute Wetter dann wohl aufgebraucht. Den Narresome schien das aber nicht zu stören. Ca. 70 Kinder beteiligten sich mit Ihren Wägen beim Kinderumzug. Auch die Kinderfasnet in einer vollgefüllten Halle hat uns begeistert.
So derfs nägschd Johr widder wäre. Un denke dra es goht kei Johr meh bis zum nägschde Schmutzige Dunschidg – es goht also degege!
„Wie scheen die Fasnet war in Nordwiel“ so hören wir es gerne von überall her.
Sie war es wirklich. Angefangen schon vor den närrischen Tagen mit der Frauefasnet einem fulminanten Bunde Obe mit ausverkaufter Halle.
Rekord ist das Schlagwort dieses Jahr, dank Wetter und vieler Narren war fast jede Veranstaltung so gut besucht wie noch nie
Am Schmutzige Dunschdig ein schöner Hemdglunkerumzug und ein Unglaublicher Preismaskeball. 13 Gruppen mit über 120 Maskenträgern. Eine Gruppe schöner als die Andere und Teilnehmer im Alter von 15 bis Ü65 zeigen das was die Fasnet in Nordweil ausmacht. Jung und Alt, Groß und Klein feiern gemeinsam Fasnet und erhalten somit ein Stück Heimat.

Freitag zogen über 40 original Bachdatscher durchs Dorf und machten die Straßen unsicher, bevor die Jugendparty erst Jung und dann Alt in den Bachdatscherkeller lockte.

Am Fasnetsamschdig war der Querbeetmarkt ab 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr ein echter Publikumsmagnet. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich alle über eine ausgelassene Fasnetstimmung am Bachdascherbunnen.

Fasnetsundig stand der Umzug in Kenzingen auf dem Programm an dem sich alle Nordweiler Gruppen beteiligten. Ein voller Bus brachte alle Nordweiler Narren zurück ins Narrennescht, wo am Abend die Maskeli schnurre gingen.

Am Fasnetsmändig platze Nordweil dann fast aus allen Nähten. Nachdem der Ort durch den Narrenrat geweckt wurde konnten weit über 1.000 Zuschauer einen wunderschönen Fasnetumzug mit 35 Gruppen und über 500 Teilnehmern bestaunen. Der Wettergott war den Narren gut gesonnen und alle feierten gemeinsam ein ausgelassenes aber friedliches Narrenfest. Es war ein wunderschöner Tag von dem wir mit Sicherheit noch lange erzählen werden.

Leider war das gute Wetter dann wohl aufgebraucht. Den Narresome schien das aber nicht zu stören. Ca. 70 Kinder beteiligten sich mit Ihren Wägen beim Kinderumzug. Auch die Kinderfasnet in einer vollgefüllten Halle hat uns begeistert.
So derfs nägschd Johr widder wäre. Un denke dra es goht kei Johr meh bis zum nägschde Schmutzige Dunschidg – es goht also degege!


Bilder sind online in der Bildergalerie
Immer wieder reinschauen es kommen ständig Neue hinzu
 


09.02.17

Ablauf zum Kindervogteitreffen

 
11:30 Uhr Treffpunkt am Rathaus
11:30 Uhr Schminken der Kinder
12:00 Uhr Abfahrt nach Kollnau
13:30 Uhr Fototermin beim Narrenbrunnen
13:45 Uhr Aufstellung zum Umzug
14:00 Uhr Kinderumzug danach Programm in der Kollnauer Festhalle
17:30 Uhr Rückfahrt 

Die Bachdatscherjugend freut sich auf alle kleinen Narren.

Alle infos auch nochmal bei Lisa, Mayline, Florian oder Ottl

06.02.17

Helfer gsucht!

 
Heute steht ein kleiner Arbeitseinsatz auf dem Plan.
Die Hooig Katz und unsere Bachdatscherschilder mien vu de WG runter und im Keller steht au e bissl was an damit mir an Fasnet wie gwohnt fiere kenne!

Alli helfende Händ sin wilkomme!
 
Treffpunkt 19:00 Uhr an der WG
 



05.02.17

Vogteitreffen Kollnau

Nägschd Wuch stohts Vogteitreffe a!
Wir sind am Freitag beim Zunftabend mit einer Abordnung.

Am Samstag beim Kinderumzug
Umzug 14:00 Uhr, Startnummer 14 und 15
(Abfahrt 12:00 Uhr, Rückfahrt 17:30 Uhr)

Und am Sonntag beim Vogteitreffen
Umzug 14:11 Uhr, Startnummer 17.
(Abfahrt 12:00 Uhr, Rückfahrt 18:00 Uhr)
Kumme alli mit!

Flyer1
Flyer2
Programm


 
31.01.17

Fasnetbändeluffhänge

Am Freitag den 10.02. ab 15:00 Uhr hängen wir unsere Fasnetbändel auf.
Wir können jede helfende Hand gebrauchen.

Wir versprechen hoch und heilig, das wir keinen freiwilligen Helfer wieder heimschicken werden ohni das Sie was schaffe kenne :-)
 
 

26.01.17

Samstag gehts ins Welschkorn

Am Samstag sind wir bei der Jubiläumsparty der Welschkorngeister Denzlingen

Abfahrt mit dem Bus um 19:00 Uhr, (Rückfahrt 1:30 Uhr)

Unser Bachdatscherballett tritt gegen 22:00 Uhr auf.
Wir freuen uns auf die Mädels.



Narri Narro Narri Narro Narri Narro Narri Narro


 
 
 
18.01.17

Kindervogteitreffen

Am nächsten Mittwoch findet im Bachdatscherkeller eine Infoveranstaltung zum Kinderumzug am 11.02. statt.
Die Bachdatscherjugend freut sich über zahlreiche Interessierte Eltern und Kinder


 
23.01.17

Bachdatscher mache mitm Narrevadder

Am 03.02. ab 14:30 Uhr



Narresomepass mitbringe!


 

17.01.17

Narrentreffen Oberprechtal

Bei unserem Gottikind wars am Wochenende wundersch(n)ee!

Super Narrentreffen bei den Bergteufeln mit vielen Freunden und einer Menge friedlich feiernder Narren!
Helga, Urban und Ottl durften bereits am Samstagmittag das Stellen des Narrenbaums und eine sehr amüsante Narrenmesse besuchen, bevor alle Bachdatscher am Fackelumzug und am Narrentreiben in einem super Narrendorf teilnahmen.
Die Mädels vom Bachdatscherballett haben mit Ihrer Premiere des diesjährigen Showtanzes die Bühne gerockt!
Sonntage gings weiter mit dem Zunftmeisterempfang und einem Jubiläumsumzug nach unserem Geschmack.
Viele Zuschauer an einer Umzugsstrecke, die sogar de Bemba vu vorne bis hinde gehopst isch :-)
Vielen Dank an den Musikverein Nordweil für die Unterstützung a den zwei Tagen.

Bilder sind online in der Bildergalerie
 


10.01.17

Bildergalerie wieder online

Solangsam wirds. auch die Bildergalerie ist wieder online.

Wer Bilder von der Fasnet hat, darf sie gerne per Mail schicken.

 



10.01.17

Saublodere uffblose

Gestern wurden in Ingo's Wurstküche wieder über 400 Saublodere für die Fasnet uffblose.

Bilder davon der Sauerei findet Ihr auf Facebook.   oder in unserer Bildergalerie

Fasnet derf kumme mir kenne widder datsche!

 


09.01.17

Gottikind Oberprechtal

Am Samschdig gohts nimmi degege do goht's looooos!

Wir sind bei unserem neuen Gottikind der Narrenzunft Bergteufel Oberprechtal.

Samstag 14.01. Teilnahme am Nachtumzug und Auftritt Bachdatscherbalett

Abfahrt Busse 17:30 Uhr, Rückfahrt 24:00 Uhr
Damit am nächsten Tag alle fit sind!
Startnummer 3

Sonntag 15.01. Jubiläumsumzug
Abfahrt Busse 12:00 Uhr, Rückfahrt 18:00 Uhr
Startnummer 3

Ale weiteren Infos siehe Flyer oder http://www.bergteufel-oberprechtal.de/jubilaeum-2017.html
 


09.01.17

Endlich Wieder Online!!!

Wir haben uns ein wenig rar gemacht. Unsere hompage musste umziehen. Und wie bei jedem umzug geht was verloren.
Aber nur nicht nach hinten schauen.
Wir legen wieder in gewohnter Manier los und bringen euch alle Updates zu den bachdatschern brüh warm auf den Bildschirm.

Narri Narro
 
02.01.17

Neujahr am Bachdatscherbrunnen

Wow, was ein Bild von unserem Bachdatscherbrunnen.

 
01.01.17

Guts Neis!

Wir Bachdatscher wünschen allen ein gutes, gesundes und glückseliges neues Jahr




 
23.12.16

Frohe Weihnachten

Die Bachdatscher wünschen Allen FROHE WEIHNACHTEN UND VIEL GLÜCK UND GESUNDHEIT im neuen Jahr



 

11.11.14

s'goht Degege

Die Vorbereitungen für die Fasnetsaison sind in vollem Gange.
Die Tanzgruppe trifft sich seit den Sommerferien zu den Proben ihres spektracoolen Auftritts.
Die Fasnetbändel werden gebügelt und die bekannten Sauschwänzli wackeln noch munter am Schweinepo.
 

31.10.14

Dambedei & Dinnede

Das Erzbistum Freiurg hat in Zusammenarbeit mit Photography | Lisa Schätzle ein Kochbuch unter dem Namen "Dambedei & Dinnede – Badische Genüsse zwischen Kochtopf & Kirchturm" herausgebracht.
Es geht um regionale und saisonale Gerichte.

Für die die Saison "Fasnet" war unser Bachdatscher das Fotomodell.#mächtig_stolz

Bei Interesse gibt es unten ein paar Links.
Wir freuen uns über die ersten Einladungen falls jemand aus dem Kochbuch etwas zubereitet! 

http://www.ebfr.de/html/aktuell/aktuell_u.html?&m=19718&artikel=35399&cataktuell=955

http://www.amazon.de/Dambedei-Dinnede-Badische-zwischen-Kirchturm/dp/3955510409

http://www.tv-suedbaden.de/freiburg-erzdioezese-veroeffentlicht-badisches-kochbuch-73672/
 


16.10.14

Tour de France

Am 14.10. konnte der schon lang ersähnte Ausflug stattfinden.
Über 40 Mitglieder traten gleich morgen um 9:30 die Reise nach Frankreich an.

Erste Station war das Cité de l’Automobile – Musée National – Collection Schlumpf
Ein Museeum in dem unzählige Automobile zu sehen sind.
Sowohl die Anzahl, der Zsutand und die ielen unetrschiedlichen Epochen waren atemberaubend.
Zumnidest für den männlichen Teil der Gruppe ;-)

Um 12 Uhr ging es dann weiter nach ungersheim.
Dort konnte man sich erstmal mit einem kleinen Care-Paket stärken.

Danach stand ein besuch des Écomusée d'Alsace auf dem Programm.
Änlich wie die Vogtsbauernhöfe ein Freiluft-Ökomusseum in dem das leben wir in alten zeiten dargestellt wird.

Gerade für Nordweiler sehr interessant, da cuh ein altes haus aus der "Staigass" abgebaut und dort wieder aufgestellt wurde.
Zumindest hieß es so. Finden konnte es keiner :-)

Nach einer kurzweiligen Heimfahrt mit Gesanghaben wir den Tage gemeinsam am Bachdatscherbrunnen ausklingen lassen

Bilder findet Ihr auf  





14.10.14

Cold Water Challenge/ALS Ice Bucket Challenge

 

Es ist vollbracht, auch wenn mit etwas Verzug haben wir die Challenge angenommen.
Ein Gruß nach Kenzingen, hetze lehn mir uns net :-)

Danke für die Nominierung Kohler - Hexen Kenzingen e. V. und#OberwindemerSpitzbue,

Wir nominieren #ZyndussBleichheim, #LövenicherWinzer und#ZeremoniemeisterHarryVögt

P.S. Unsere Spende geht an die die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. DGM

Video auf 


Närrisches Jobangebot 1: Sauwedelabtrenner/in

Für diese Stelle werden männliche Bewerber bevorzugt, da die Sauwedel nicht mit zuviel Gefühl behandelt werden dürfen.


Närrisches Jobangebot 3: Hochwürden für die MAthisverbrennung

Als Ersatz für unseren „Hochwürden aus der Sommerhalde“ suchen wir dieses Jahr einen gut informierten, mit dickem Fell und schwarzer Robe bekleideten Bewerber/in. Interessenten müssen auf der Busfahrt zu den Narrentreffen den Bus unterhalten. Der beste Bewerber wird von den Mitfahrern bestimmt. Die Bezahlung erfolgt nach dem Schorli-weiß-sauer-Tarif und wird nach erfolgreicher Fasnet vom Säckelmeister beglichen.


Das Schonacher Bachdatscher-Wochenende Teil 1 Der Oje(-ti)!

Bei der weißen Wolke, die am Sonntag früh, gegen 5.00 Uhr beim Jubiläumsabend in Schonach niederging, handelte es sich nicht um eine Schneelawine. Es kam lediglich der Bachdatscherjunggeselle Oje-ti, etwas vom Weg zum Massenlager ab, rutschte mit seinen schlecht winterbereiften Bachdatscherschuhen durch den Tiefschnee den Hang runter und schlug neben einem schneebedeckten Hänger ein. Dank eines etwas erschrockenen Jungbachdatschers und fünf Fledermäusen aus Steinach brauchte kein Autokran zur Bergung des etwas entkräfteten Oje-ti´s geholt werden.


Närrisches Jobangebot 1: Sauwedelabtrenner/in

Für diese Stelle werden männliche Bewerber bevorzugt, da die Sauwedel nicht mit zuviel Gefühl behandelt werden dürfen.


Närrisches Jobangebot 3: Hochwürden für die MAthisverbrennung

Als Ersatz für unseren „Hochwürden aus der Sommerhalde“ suchen wir dieses Jahr einen gut informierten, mit dickem Fell und schwarzer Robe bekleideten Bewerber/in. Interessenten müssen auf der Busfahrt zu den Narrentreffen den Bus unterhalten. Der beste Bewerber wird von den Mitfahrern bestimmt. Die Bezahlung erfolgt nach dem Schorli-weiß-sauer-Tarif und wird nach erfolgreicher Fasnet vom Säckelmeister beglichen.